WeberTeil1-resize

Digitalisierung im PVH-Fachhandel (Teil 1): Multichannel-Strategie von Werkzeug-Weber

Als PVH-Fachhändler setzt die Werkzeug-Weber GmbH & Co KG auf eine Multichannel-Strategie. In Teil 1 erfahren Sie von Vanessa Weber (CEO) unter anderem mit welchen Vertriebskanälen die Kunden bedient werden, wie das Ranking bei den Kanälen aussieht - welche Kanäle stärker/schwächer sind, wie hoch die aktuelle E-Commerce-Quote ist und wie hoch diese mittelfristig eingeschätzt wird.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo steht die PVH (Produktionsverbindungshandel)-Branche in der Digitalisierung? Vor welchen Herausforderungen stehen die Fachhändler dabei und welche Chancen ergeben sich dadurch? In dieser B2B-Experts talk-Reihe gibt Vanessa Weber, CEO von der Werkzeug-Weber GmbH & Co KG und Co-Founder von der PVH FUTURE LAB GmbH höchst aufschlussreiche Antworten darauf.

„Das ist strategisch gar nicht anders machbar, wenn wir mit der Mannschaft […] auch in Zukunft noch bestehen wollen, […] dass wir mehr automatisieren und das aber auch nicht als Verdammnis sehen, sondern eigentlich als Helfer.“

– Vanessa Weber, CEO von Werkzeug-Weber GmbH & Co KG & Co-Founder der PVH Future LAB GmbH

Im ersten Teil des Interviews mit Vanessa Weber geht es darum, wie sich der Umsatz bei Werkzeug-Weber auf die verschiedenen Kanäle aufteilt, welche Schwierigkeiten sich daraus ergeben, mit welchen Strategien das gelöst wird und warum ein möglichst großer Online-Anteil so großes Potenzial für den Handel bietet – schauen Sie rein, es lohnt sich!

Passende Beiträge